Crestron - Gebäudeautomation

Crestron-DIN-DALI2-Produkt

Crestron DIN-DALI-2

DIN-Schiene 2-Kanal-DALI®-Schnittstelle

Schnittstellen mit 2 unabhängigen DALI®-Schleifen
Steuert bis zu 128 DALI-Vorschaltgeräte
Cresnet®- oder PoE-Kommunikation für die Installation mit einem Draht
Integriertes DALI-Netzteil

DIN-Schiene 2-Kanal-DALI®-Schnittstelle

Produktübersicht

Der DIN-DALI-2 ist eine DALI®-Schnittstelle für Crestron®-Systeme, die die Steuerung von bis zu 2 einzelnen DALI-Schleifen ermöglicht. Der DIN-DALI-2 befindet sich in einem DIN-Schienengehäuse und ist ein hervorragender Cresnet®- oder Ethernet-Begleiter mit niedrigem Profil für den DIN-AP3-Prozessor oder ein beliebiges 3er®-Steuerungssystem. Neben der Steuerung des DALI-Datenbusses ist ein integriertes DALI-Netzteil enthalten. Die Single-Wire-Konnektivität vereinfacht sowohl Neuinstallationen als auch Nachrüstungen, und die Vielseitigkeit von Power-over-Ethernet (PoE) hilft in Situationen mit vorhandener CAT5-Infrastruktur.

Dieses Produkt ist nur als Teil eines vollständig entwickelten und in Betrieb genommenen Crestron Green Light®-Systems erhältlich. Wenden Sie sich an den Kundendienst, um ein Angebot für Factory Engineering Services und Inbetriebnahme vor Ort zu erhalten.

Zwei DALI-Kanäle
Die zweikanaligen DALI-Ausgänge des DIN-DALI-2 erleichtern die Steuerung von bis zu 128 einzelnen DALI-Vorschaltgeräten. Die Digital Addressable Lighting Interface (DALI) ist ein Protokoll zur Steuerung der Beleuchtung in Gebäuden und wird auf Vorschaltgeräten vieler Hersteller verwendet. Da es eine Steuerung des Ballastniveaus bietet, können Beleuchtungslasten, die mit demselben Vorschub betrieben werden, einzeln gesteuert werden. DALI ist eine gute Wahl für nachrüstbare Beleuchtungssysteme, da keine Änderungen an der Netzspannungsverkabelung erforderlich sind. Ebenso bietet DALI ultimative Flexibilität, indem es die Neukonfiguration von Zonen nach der Installation eines Systems ermöglicht.

Integriertes DALI-Netzteil
Das innovative Design des DIN-DALI-2 macht externe Netzteile überflüssig, die für andere DALI-Steuerungen auf dem Markt erforderlich sind. Die Stromversorgung erfolgt über PoE oder Cresnet, wodurch eine echte Single-Wire-Installation entsteht. Sowohl Cresnet als auch PoE können alle 128 DALI-Vorschaltgeräte steuern. Falls gewünscht, kann in Verbindung mit dem DIN-DALI-2 ein externes Netzteil verwendet werden. Über einen integrierten Schalter kann der Installateur während des Setups den gewünschten Modus auswählen.

Inbetriebnahme-Tool
Das speziell für den DIN-DALI-2 entwickelte Crestron DALI-Inbetriebnahmesoftware-Tool erleichtert die Systemeinrichtung. Der intuitive menügesteuerte Assistent bietet eine schrittweise Konfiguration der Eigenschaften, Gruppen und Szenen von Ballast. Anhand der Software können Sie einfach die Ballastadresse einstellen und den Konnektivitätsstatus überprüfen, minimale / maximale Pegel und Überblendzeit bearbeiten sowie Ballastgruppierungen und -szenen ändern. Diese leistungsstarke Software erleichtert den Austausch von Vorschaltgeräten durch die automatische Identifizierung neuer Hardware-IDs. Einstellungen von alten Vorschaltgeräten werden mit nur wenigen Mausklicks auf Ersatz übertragen, was Zeit spart und Rätselraten und Frustrationen beseitigt.

Vertraute Programmierschnittstelle
Die Steuerung eines DALI-Vorschaltgeräts entspricht der Steuerung eines Crestron-Dimmers. Bekannte visuelle Crestron-Konfigurationstools, wie sie in D3 Pro® und SIMPL ™ Windows zu finden sind, ersetzen komplexe Hardware-Adressierungs- und Kommunikationsprotokolle. Die Crestron D3 Pro-Software macht eine benutzerdefinierte Programmierung überflüssig und bietet dem Beleuchtungsfachmann eine vollständige Design-, Entwicklungs- und Dokumentationslösung.

Eingabe überschreiben
Ein Override-Eingang ermöglicht es einem externen Kontaktschluss, das Steuerungssystemprogramm vorübergehend zu überschreiben und jedes Vorschaltgerät in seine definierte "Systemfehlerstufe" zu zwingen. Zustände können lokal über das Bedienfeld oder remote über Software festgelegt und gespeichert werden.

Installation der DIN-Schiene
Der DIN-DALI-2 lässt sich zur Installation in einem Wandgehäuse auf einer Standard-DIN-Schiene einrasten. Die Kabelverbindungen werden über Schraubklemmen hergestellt, die oben und unten angeordnet sind und von vorne für eine einfache Installation und Wartung gut zugänglich sind. Alle Setup-Bedienelemente und -Anzeigen befinden sich auf der mittleren Frontplatte. Wenn der DIN-DALI-2 in einem Gehäuse mit 45-mm-Ausschnitten installiert wird, bleibt die Frontplatte zugänglich, während die Anschlüsse verborgen sind.

Cresnet® und PoE
Der DIN-DALI-2 kommuniziert mit einem DIN-AP3-Automatisierungsprozessor oder anderen Steuerungssystemen der Crestron 3-Serie über das Cresnet-Steuerungsnetzwerk oder Power-over-Ethernet (PoE). Ein Paar Cresnet-Ports am DIN-DALI-2 ermöglicht die einfache Verkettung mehrerer Automatisierungssteuerungsmodule der DIN Rail-Serie. Eine Standard-Ethernet-Buchse bietet Platz für Daten und Strom, die über ein CAT5-Kabel an das Gerät geliefert werden.

Hauptmerkmale
Schnittstellen mit 2 unabhängigen DALI®-Schleifen
Steuert bis zu 128 DALI-Vorschaltgeräte
Cresnet®- oder PoE-Kommunikation für die Installation mit einem Draht
Integriertes DALI-Netzteil
Crestron® DALI Inbetriebnahmetool für einfache Einrichtung
Eingabe überschreiben
9M breite DIN-Schienenmontage
CEC Title 24 2013 konform

Lieferumfang und technische Daten

Anschlüsse
NET (2) 4-polige abnehmbare 3,5-mm-Klemmenblöcke, parallel geschaltet;
Cresnet® Slave-Port
OVERRIDE (2) 2-polige abnehmbare 3,5-mm-Klemmenblöcke, parallel geschaltet;
Sensoreingang für externen Niederspannungskontaktschluss;
Aktiviert den Override-Modus, wenn ein Verschluss vorhanden ist, und zwingt jedes Vorschaltgerät in die definierte "Systemfehlerstufe".
Mindestschließleistung: 10 mA (pro Modul) bei 24 Volt
LAN PoE (1) 8-Draht-RJ45 mit 2 LED-Anzeigen;
10BaseT / 100BaseTX-Ethernet-Port;
802.3af Power over Ethernet-kompatibel;
Grüne LED zeigt den Verbindungsstatus an;
Gelbe LED zeigt Ethernet-Aktivität an
DALI® 1, 2 (2) 2-polige 5-mm-Klemmenblöcke;
Jeder Satz von (+) und (-) ist parallel zu den benachbarten ähnlichen Ports auf demselben Kanal;
Jeder Kanal steuert eine einzelne DALI-Schleife (bis zu 64 Vorschaltgeräte).
3-kVAC-Isolation zwischen Cresnet / Ethernet-Ports;
Drahtstärke: 28 AWG bis 12 AWG
COMPUTER (1) USB Typ B-Buchse, USB 1.1-Computerkonsolenanschluss

Bedienelemente und Anzeigen
TESTEN (2) Gelbe LEDs und (2) Miniaturtaster zum Ein- und Ausschalten und Dimmen nach oben / unten für alle angeschlossenen Vorschaltgeräte im Kanal
DALI POWER (1) 2-Positionen-Schalter, stellt die DALI-Leistung zwischen intern (INT) und extern (EXT) ein;
Bei Einstellung auf "INT" verwendet DALI die vom DIN-DALI-2 gelieferte Energie.
Bei Einstellung auf "EXT" verwendet DALI Strom, der von einem externen Netzteil bereitgestellt wird (nicht im Lieferumfang enthalten).
NET ID (2) Grüne 7-Segment-LED-Ziffern und (2) Miniatur-Drucktasten zum Einstellen der Cresnet-ID
SETUP (1) Rote LED und (1) versenkter Miniaturtaster zur Aktivierung des Setup-Modus und der berührungseinstellbaren ID
OVR (1) Rote LED und (1) Miniaturtaste zum Aktivieren des Override-Modus und Speichern von Override-Voreinstellungen
PWR (1) Grüne LED leuchtet, wenn der NET-Port mit Gleichstrom versorgt wird
NET (1) Gelbe LED zeigt die Kommunikation mit dem Steuerprozessor an
RESET (1) Eingelassener Miniaturtaster, setzt den internen Prozessor zurück

Gehäuse
Hellgraues Polycarbonatgehäuse mit Polycarbonat-Etikettenauflage, UL94 V-0, 35 mm DIN EN 60715 Schienenhalterung, DIN 43880 Formfaktor für Gehäuse mit 45 mm Frontplattenausschnitt, belegt 9 DIN-Modulabstände (162 mm)

Leistungsbedarf
PoE-Stromverbrauch IEEE 802.3af (802.3at Typ 1) PoE-betriebenes Gerät der Klasse 0;
Kann bis zu 128 DALI-Vorschaltgeräte steuern
Cresnet-Stromverbrauch 9 Watt (0,375 Ampere bei 24 Volt Gleichstrom), DALI POWER-Schalter auf "INT" gestellt;
2 Watt (0,08 Ampere bei 24 Volt Gleichstrom), DALI POWER-Schalter auf "EXT" gestellt;
Kann bis zu 128 DALI-Vorschaltgeräte steuern

Umwelt
Temperatur 0 ° bis 40 ° C
Luftfeuchtigkeit 10% bis 90% rF (nicht kondensierend)
Wärmeableitung 44 BTU / h

Maße
Höhe 95 mm
Breite 159 mm
Tiefe 60 mm

Gewicht
272 g (9,58 oz)

Standards & Zertifizierungen
UL-gelistet, CE, CEC Titel 24 2013 konform

Datenblatt als PDF zum Download